Psychotherapie-Informationen

 

Verhaltenstherapie

"Alles was wir gelernt haben, können wir wieder verlernen"

Unser Verhalten spiegelt sich wieder in unserem Denken, Handeln und Fühlen. Viele Prozesse sind unbewusst, oft reagieren wir wie im "Autopilot"  durch vorangegangene Lernerfahrungen oder Prägungen aus der Vergangenheit. 

 

Die Verhaltenstherapie setzt sich zum Ziel im Hier und Jetzt auf allen diesen Ebenen Veränderungen herbeizuführen um die Lebensqualität zu steigern. Durch gezielte Interventionen können Denkmuster, Einstellungen und Bewertungen hinterfragt und schrittweise verändert werden. Durch Bewusstmachung von Werten, Empfindungen, Gedanken und Gefühlen erlangen Sie Wahlfreiheit über Ihr Verhalten und die Fähigkeit Ihr Leben mehr und mehr zu steuern und gute Entscheidungen für sich zu treffen. 

 

Das Ziel der Verhaltenstherapie ist es, ihre eigenen Gedanken zu erforschen, Denkmuster zu erkennen und zu verändern um dann neue Bewertungen und Lösungswege zu finden, mit denen das Leben leichter ist.

 

Die integrative Verhaltenstherapie setzt Methoden der Meditation, der Achtsamkeit, verschiedene Interventionstechniken sowie Entspannungstechniken ein. 

Eine gute Therapie braucht Ihre Mitarbeit, Verantwortung, Motivation, Neugier und gegenseitiges Vertrauen. In der Verhaltenstherapie ist es üblich auch Übungen zwischen den Therapieeinheiten durchzuführen- denn die eigentliche Therapie findet nicht in der Einheit selber, sondern in Ihrem täglichen Leben statt.